Wichtige Informationen

Nachtrag zum Abbruch des Klassenlagers im Juni 2019: 26.08.2019

«Die Sekundarschule Oberwil hat die erneute Berichterstattung in den Medien im Zusammenhang mit dem Abbruch von zwei Abschlusslagern zur Kenntnis genommen.

Wie Anfang Juli bereits kommuniziert, waren die Regelverstösse der Mehrheit der Schülerinnen und Schüler derart gravierend, dass die Lagerleitung zu Recht entschieden hat, das Lager abzubrechen.

Die Lehrpersonen haben die Erziehungsberechtigten rechtzeitig über den Abbruch des Lagers informiert.

Die Kommunikation einiger Schülerinnen und Schüler, die in dem Klassenchat stattgefunden hat, ist nicht tragbar. Wir halten dazu fest: Unsere Schule betreibt von sich aus keine Chats mit Schülerinnen und Schülern. Die erwähnten Beiträge sind in privaten Foren veröffentlicht worden, für welche die Autoren Verantwortung übernehmen müssen. Wir dulden derartige Beiträge nicht.

Die Schulleitung hat in Zusammenarbeit mit dem Kollegium verschiedene Massnahmen eingeleitet, um zukünftig auf solche Vorfälle noch besser vorbereitet zu sein. Zusätzlich haben wir externe Beratung beigezogen und ein Unterrichtsprojekt im Fach Deutsch zum Thema «Medien» lanciert. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, mit sozialen Medien verantwortungsvoll umzugehen. Sie sollen auch lernen, dass ein schlechter Umgang strafbar ist.

Wir werden weiterhin Schullager durchführen. Regeln und Verhaltensweisen legen wir vorher fest. Auch weiterhin ist klar, wenn massiv gegen die abgesprochenen Regeln verstossen wird, werden wir Massnahmen einleiten.

Wir nehmen ebenfalls zur Kenntnis, dass einzelne Erziehungsberechtigte von ehemaligen Schülerinnen und Schülern Ihre Verbesserungsvorschläge für unsere Schule gerne mit uns besprochen hätten. Selbstverständlich stehen wir – auch nach Abschluss der Volksschule – gerne für Rückmeldungen zur Verfügung.»